Sonnenuntergang

Maria TaferlFest vertrauend und reich beschenkt von der Gnade Gottes begingen wir 15.April 2012 in Maria Taferl das Barmherzigkeitsfest.

Der Herr bat Sr. Faustyna sich ganz  für die Entstehung dieses Festes einzusetzen, er sagte zu ihr:

Meine Tochter, Ich habe Mein Herz zu deinen Bitten herab geneigt. Dei­ne Aufgabe und Pflicht hier auf Erden ist es, Barmherzigkeit für die ganze Welt zu erbitten. Keine Seele wird Rechtfertigung finden, be­vor sie sich nicht mit Vertrauen an Meine Barmherzigkeit wendet. Des­halb soll am ersten Sonntag nach Ostern das Fest der Barmherzigkeit sein und die Priester sollen an diesem Tag den Seelen Meine große und unergründliche Barmherzigkeit künden. Tb 570 

Schon an 14.30 Uhr standen 4 Beichtpriester zur Verfügung um den Wallfahren hier, bei der Schmerzensmutter in Maria Taferl das Sakrament der Buße zu spenden.Chor

Der jugendliche Chor sorgte für eine wunderbare Stimmung und bereitete eine gute spirituelle Athmosphäre im Lobpreis, bis zur Stunde der Barmherzigkeit welche von Pfarrer Mag. Andreas Skoplicki gestaltet wurde. 

 

AnbetungBei Ausgesetzten Allerheiligsten verweilten wir im Gebet und in der Betrachtung der Leiden des Herrn und mit Textstellen aus dem Tagebuch der Hl. Sr. Faustyna.

Zur Vorbereitung auf die Hl. Messe beteten wir den Barmherzigkeitsrosenkranz. Diesen schlossen wir mit dem Eucharistischen Segen ab. 

Messfeier

Zelebrant des Festgottesdienstes war Pfr. DDr. Johannes Enichlmayer. Konzelebranten waren Pfr. Skoplicki, und Pfr. Mag Truttenberger.

Diakon Franz Dangl

 

Diakon Mag. Franz Dangl hielt die Lesung. 

 

 

 

 

PredigtDie Predigt, über das Leben der Hl. Sr. Faustyna, deren kurzes Leben in den letzten Jahren ganz auf Jesus ausgerichtet war, hielt Pfr. Andreas Skoplicki. Er schilderte uns an Hand ihres Tagebuches ihre Begegnungen mit Jesus, und die Verheißungen, welche Jesus den Menschen verspricht die aus den Gnadenschätzen der Kirche leben und ihm grenzenlos Vertrauen.

Bildersegnung

 

 

Nach dem Wortgottesdienst folgte die feierliche Segnung und Weihe der Wanderaltäre welche im kommenden Jahr wieder für das Apostolat zur Verfügung stehen sollen.

 

MitfeierndeInfostand

 

 

 

 

 

 

Am Ende der Hl. Messe boten wir für die Teilnehmer noch Infomaterial am Apostolatsstand an. Es ergaben sich dabei wunderbare Gespräche und viele Gebetstexte und Bilder wurden von den Gläubigen nach Hause mitgenommen.

Alles, was besteht, kam aus dem Inneren Meiner Barmherzigkeit. Jede Seele wird die ganze Ewigkeit über Meine Liebe und über Meine Barmherzigkeit nachsinnen. Das Fest der Barmherzigkeit ging aus Meinem Inneren hervor; Tb 699

Zum Seitenanfang